92020Dez

Euer Landesverband zum Jahresabschluss 2020

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des NRW-Landesverbandes für Osteoporose e,V.!

“Duisburg-Sport informiert: Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung bleiben alle Sportstätten bis einschl. 6. Jan. 2021 gesperrt.”

Wer von uns, wer von Euch Gruppenleitern und Gruppenleiterinnen hat nicht im Laufe des Jahres ähnliche Nachrichten erhalten?!

Als wir den Jahreswechsel 2019 auf 2020 gefeiert haben, hat bestimmt keiner von uns an all die Schwierigkeiten gedacht, mit denen wir ab Anfang März des Jahres zu kämpfen haben.

“Corona” hat unser Privatleben, aber auch unser Vereinsleben fest im Griff. Nichts ist mehr so, wie wir es seit Jahren gewohnt sind.

Funktionstraining findet entweder gar nicht oder nur mit erheblichen Einschränkungen statt. Die geselligen Gruppentreffen fallen aus. Das Zusammenhörigkeitsgefühl droht zu schwinden.

All das könnte für uns zu Auflösungserscheinungen führen. Unsere Idee “Hilfe zur Selbsthilfe” ist in Gefahr.

Und das darf, soll und wird nicht geschehen.

Auch wenn persönliche Treffen nur noch eingeschränkt möglich sind, haltet Kontakt zueinander, damit wir nach Überwindung der Pandemie – hoffentlich spätestens im Frühjahr 2021 – unsere sportlichen uns sozialen Kontakte wieder unbeschwert aufnehmen können.

Auch wenn es im Augenblick nicht danach aussieht, und die Schutzmaßnahmen vielleicht noch einmal verschärft werden müssen, so muss und wird es auch wieder bessere Zeiten geben.

Wir, der gesamte Vorstand des Osteoporose-Landesverbandes NRW, wollen zusammen mit Euch die Krise überwinden.

Steht zueinander! Steht zu unserer gemeinsamen Aufgabe! Steht zu Eurem Landesverband NRW!

Der gesamte Vorstand wünscht Euch heute eine besinnliche Adventszeit, friedliche Weihnachten und ganz besonders ein besseres Neues Jahr.

DieterDebus-Vorsitzender, Uschi Muckenheim-stellv. Vorsitzende, Barbara Wertenbroch-Schatzmeisterin, Hiltrud Kühnemann-Beisitzerin, Regine Babel-Beisitzerin, Ferdinand Kehnen-Beisitzer/Schriftführer

Witten / Duisburg, den 9. Dezember 2020